So verwenden Sie Ihren Xbox 360 Controller für Windows

Sind Sie ein Gamer, der auf der Suche nach einem besseren Spielerlebnis auf Ihrem PC ist? Möchten Sie Ihren Xbox 360-Controller verwenden, um Spiele zu spielen, anstatt wie ein Verrückter auf Ihre Maus zu klicken? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Sie können Ihren kabelgebundenen oder drahtlosen Xbox 360-Controller für Windows verwenden, indem Sie Software herunterladen, Ihr Gerät kalibrieren und Ihre Einstellungen anpassen.

Methode 1 Einrichten eines kabelgebundenen Xbox 360-Controllers

1 Installieren Sie die Software für den Xbox 360 Controller für Windows. Möglicherweise wurde Ihrem Controller ein Installationsdatenträger beigelegt, den Sie verwenden können, um den Controller an die Verwendung auf dem PC anzupassen. Wenn Sie den Installationsdatenträger haben, folgen Sie diesen Anweisungen:
Legen Sie den Installationsdatenträger ein und warten Sie, bis der Bildschirm des Setup-Programms erscheint.
Klicken Sie auf „Installieren“, sobald der Bildschirm des Installationsprogramms angezeigt wird.
Warten Sie, bis das Xbox 360 Zubehör-Setup-Programm die entsprechenden Dateien auf Ihrem Computer installiert hat.

2 Laden Sie die Software für den Xbox 360 Controller für Windows direkt von Microsoft herunter, wenn Sie den physischen Datenträger nicht haben. Sie können den Treiber für den kabelgebundenen Controller hier herunterladen, wenn Sie die physische CD noch nicht haben. Befolgen Sie diese Anweisungen:
Wählen Sie im Dropdown-Menü die von Ihnen verwendete Windows-Version aus und beginnen Sie mit dem Download des Programms.
Wählen Sie „Ausführen“.
Warten Sie, bis das Xbox 360 Zubehör-Setup-Programm die entsprechenden Dateien auf Ihrem Computer installiert hat.

3 Nachdem die Software installiert wurde, schließen Sie den Controller an den USB 2.0-Anschluss Ihres Computers an.

4 Testen Sie, ob Ihr Xbox-Controller ordnungsgemäß funktioniert. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu testen, ob die Software und der Xbox-Controller auf Ihrem Computer ordnungsgemäß zusammenarbeiten:
Gehen Sie zu Start → geben Sie „Ausführen“ ein → geben Sie „joy.cpl“ ein → drücken Sie die Eingabetaste
Navigieren Sie zum Xbox 360-Controller und drücken Sie auf Eigenschaften
Drücken Sie die Tasten, Auslöser und bewegen Sie die Touchpads. Der entsprechende Teil des Controllers auf dem Computer sollte aufleuchten, wenn du ihn drückst.

Methode 2 Einrichten eines drahtlosen Xbox 360-Controllers

1 Wenn Sie noch keinen Controller haben, kaufen Sie einen drahtlosen Xbox 360 Gaming-Empfänger für Ihren Computer. Der Spielempfänger verwendet einen USB 2.0-Anschluss. Wenn er nicht in den vorderen USB-Steckplatz an Ihrem Desktop-Computer passt, versuchen Sie es mit dem hinteren Steckplatz.

2 Wenn der Assistent zum Hinzufügen neuer Hardware nicht automatisch gestartet wird, installieren Sie die Xbox-Receiver-Software manuell. Wenn Sie die mit dem Xbox-Controller gelieferte Installationsdiskette haben, können Sie diese Diskette in den Computer einlegen und die Installation auf diese Weise beginnen.
Für die Installationsdiskette oder den digitalen Download befolgen Sie die gleichen Schritte wie in Schritt 1 und 2 von Methode eins.

3 Schalten Sie das Xbox-Zubehör ein, das Sie mit Ihrem Receiver verwenden möchten. Dazu können Sie:
Halten Sie die Guide-Taste auf Ihrem Xbox-Controller gedrückt, sowie
Schalten Sie den Receiver ein, indem Sie die Verbindungstaste drücken, und
Drücken Sie die Verbindungstaste auf der Rückseite des drahtlosen Controllers.

4 Befolgen Sie diese Schritte, bis das Licht am Controller grün zu blinken beginnt. Wenn das Licht aufhört zu blinken und konstant grün leuchtet, ist der Controller verbunden.

Methode 3 Anpassen der Einstellungen

1 Navigieren Sie zu den Eigenschaften des Game Controllers. Um dies zu tun:
Gehen Sie zu Start → geben Sie „Ausführen“ ein → geben Sie „joy.cpl“ ein → drücken Sie Enter
Klicken Sie im Fenster Game Controllers auf XNA Gamepad und dann auf Eigenschaften
Klicken Sie auf Einstellungen → Kalibrieren

2 Wenn Sie dazu aufgefordert werden, verwenden Sie den linken Stick anstelle des Steuerkreuzes (auch D-Pad genannt). Dadurch wird sichergestellt, dass die Konfiguration des linken Sticks korrekt ist.

3 Folgen Sie den Anweisungen des Gerätekalibrierungsassistenten. Der Gerätekalibrierungs-Assistent fordert Sie auf, Ihren Controller nach Ihren Vorstellungen zu konfigurieren. Wenn Sie die Konfiguration abgeschlossen haben, klicken Sie auf „Übernehmen“.

Windows 10: Wie man eine virtuelle Festplatte, ein DVD-Laufwerk oder eine RAM-Disk erstellt

In Windows 10 funktioniert eine virtuelle Festplatte (VHDX oder VHD) auf die gleiche Weise wie eine physische Festplatte, aber die Festplatte ist im virtuellen System enthalten. Die virtuelle Festplatte ist eine Datei, die unter Windows entweder die Erweiterung „.vhdx“ oder „.vhd“ hat. Sie können das virtuelle Laufwerk als Festplatte, CD-Laufwerk oder RAM-Disk verwenden. In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie ein solches virtuelles Laufwerk in Windows 10 erstellen können.

Die Mehrfachverwendung einer virtuellen Festplatte kann Ihre Festplattenverwaltungsmöglichkeiten unter Windows 10 erweitern und hat verschiedene Vorteile. Wichtig ist, dass das Erstellen einer vhdx oder vhd unter Windows 10 kein komplizierter Prozess mehr ist. Für Ramdisks, eine virtuelle Festplatte oder ein virtuelles DVD-Laufwerk ist die Erstellung eines virtuellen Laufwerks relativ einfach.

Ein virtuelles Laufwerk in Windows 10 zu erstellen, ist sicherlich für zahlreiche Situationen nützlich. Zum Beispiel, um ein DVD-Image im ISO-Format zu laden, um eine Ramdisk für Anwendungen zu partitionieren, die die Systemleistung beanspruchen, oder um ein Laufwerk zu erstellen, das durch ein Passwort geschützt ist.

Während eine herkömmliche Festplatte eine physische Komponente in einem Windows 10-PC ist, wird ein virtuelles Laufwerk von der Plattform lediglich als separates Laufwerk simuliert, während die Speicherdatei an einem beliebigen Ort auf Ihrem System gespeichert sein kann. Die Daten auf dem Laufwerk sind in Dateien oder Ordnern verfügbar, die von der Software im Betriebssystem als Laufwerk dargestellt werden.

Windows 10: Wie man ein virtuelles Laufwerk als Festplatte erstellt

Um ein virtuelles Laufwerk als normale Festplatte zu erstellen, ist die in Windows 10 eingebaute „Datenträgerverwaltung“ der beste Startpunkt. Sie finden diese über einen Rechtsklick im Startmenü und über das alternative Kontextmenü.

In der „Datenträgerverwaltung“ klicken Sie oben im Menü auf „Aktion“ und wählen „Virtuelle Festplatte erstellen“.

Im Einstellungsfenster klicken Sie zunächst auf „Durchsuchen“, um den Speicherort Ihrer virtuellen Festplatte anzugeben.

Dann wählen Sie den gewünschten Ordner aus und geben einen Dateinamen ein. Alle Daten auf der virtuellen Festplatte werden später in diese Datei geschrieben.

Als nächstes wählen Sie die gewünschte Größe der virtuellen Festplatte, das Format und den Typ. Wir empfehlen aus Gründen der Flexibilität das Standardformat VHD und „Dynamisch erweiterbar“.

Die virtuelle Festplatte ist nun in der Datenträgerliste zu sehen, muss aber noch initialisiert werden. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Datenträgeretikett auf der linken Seite und wählen „Datenträgerinitialisierung“.

Im Auswahlfenster für den Partitionsstil können Sie die Voreinstellung „MBR“ mit einem Klick auf „OK“ übernehmen.

Nach der Initialisierung klicken Sie mit der rechten Maustaste in den gestrichelten Bereich in der Datenträgerübersicht und wählen „Neues einfaches Volume“.

Es öffnet sich ein Assistent, den Sie mit einem Klick auf „Weiter“ starten.

Als Volumegröße übernehmen Sie die Standardeinstellung und klicken auf „Weiter“.

Anschließend geben Sie Ihrer virtuellen Festplatte einen verfügbaren Laufwerksbuchstaben, z. B. „V“ für „virtuell“.

Dann müssen Sie ein Dateisystem auswählen und können einen „Laufwerksnamen“ eingeben. Unter Windows 10 ist „NTFS“ die beste Option. Nach einem Klick auf „Weiter“ wird Ihre neue virtuelle Festplatte formatiert und automatisch in Windows 10 erkannt.

Sie können das virtuelle Laufwerk dann im Dateimanager wie jede andere Festplatte verwenden.

Windows 10: Wie man ein virtuelles DVD-Laufwerk erstellt

Anders als bei virtuellen Festplatten müssen Sie für virtuelle CD-, DVD- oder Blu-ray-Laufwerke zusätzliche Software installieren. Die beliebtesten Anwendungen für diesen Zweck sind „Daemon Tools“ und „Virtual CloneDrive“. Mit diesen Anwendungen können Sie Image-Dateien von optischen Datenträgern als virtuelles Laufwerk einbinden. Im Fall von Virtual CloneDrive geht das ganz bequem per Doppelklick.

Windows 10: So erstellen Sie ein virtuelles Laufwerk als RAM-Disk

Mit einer RAM-Disk nutzen Sie einen Teil Ihres superschnellen Arbeitsspeichers für ein virtuelles Laufwerk. In diesem separaten Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie selbst eine permanente RAM-Disk erstellen und nutzen können.